28. Januar 2019
Trotz vielerorts ausbleibenden Schneefalls bleiben die Temperaturen weiterhin niedrig. In dieser kalten Jahreszeit wollen viele Menschen etwas für die Vogelwelt tun. Eine Vogelfütterung ist zwar erst bei Frost und geschlossener Schneedecke wirklich notwendig, wenn es zu Nahrungsengpässen kommen kann, doch grundsätzlich ist gegen ganzjähriges Füttern aber nichts einzuwenden. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die Vogelfütterung generell nicht mit effektivem Schutz bedrohter Vogelarten...
15. Januar 2019
Fredenbeck/Kutenholz (hlk). Für Feline Elisabeth Wendelborn geht jetzt ein Jahren gehegter Traum in Erfüllung. Der Fredenbecker Verein Geest Landtouristk Fredenbeck hat sie ins Amt der Spargelkönigin berufen. Sie löst Spargelkönigin Kathi (Katharina Deutsch) ab, die zwei Jahre lang als Majestätin fungierte. Die „Krönung“ erfolgte jetzt durch den stellvertretenden Landrat Hajo Detjen im Kutenholzer Heimathaus „Op de Heidloh“. 19 Jahre alt ist die neue Spargelkönigin Feline...
15. Januar 2019
Bürger melden über 5000 Brutplätze im Landkreis Stade Landkreis Stade. Erneut haben viele Menschen und Firmen das Artenschutzprojekt „Schwalben willkommen!“ im Landkreis Stade unterstützt. Das Naturschutzamt erhielt im Jahr 2018 insgesamt 170 Meldungen über 5142 Brutpaare – mehr als doppelt so viele wie zu Beginn der Aktion 2014. Landrat Michael Roesberg dankte rund 100 engagierten Schwalbenfreunden, die einer Einladung ins Stader Kreishaus gefolgt waren. Der namhafte Ökologe Dr....
15. Januar 2019
L P D – „Hätten wir uns nur eher gemeldet, dann wäre uns viel Kummer erspart geblieben“ – diesen Satz hören die Mitarbeiter der „Landwirtschaftlichen Sorgentelefone und Familienberatungen in Niedersachsen“ oft am Ende des Gesprächs. Die landwirtschaftlichen Sorgentelefone und Familienberatungen sind speziell auf Landwirtinnen und Landwirte, Bäuerinnen und Bauern sowie Menschen mit landwirtschaftlichen Bezug ausgerichtet, denn Familien in der Landwirtschaft haben ihre eigene...
15. Januar 2019
Informiert über Radio, Internet, Twitter und App Landkreis Stade. Der Winter kommt. Die Kinder freuen sich auf die weiße Pracht, doch können Eis und Schnee den Weg zur Schule erschweren. An solchen Tagen gilt es, mehr Zeit für den Schulweg einzuplanen. Denn nur bei extremer Witterung fällt die Schule aus. Die Erziehungsberechtigten dürfen im Einzelfall jedoch selbst entscheiden, ihre Kinder zu Hause zu behalten, wenn sie auf dem Schulweg eine unzumutbare Gefährdung durch extreme...
15. Januar 2019
Kreis Stade - L P D - „Ohne Nachbarn ist man aufgeschmissen“. Mit diesen Worten beschrieb vor 40 Jahren ein Landwirt aus dem Landkreis Stade die Folgen der Schneekatastrophe. Der Jahreswechsel 1978/79 und wenige Wochen später die Tage nach dem 13. Februar gingen als „Schneewinter“ in die Geschichte Deutschlands ein. Meterhohe Schneeberge, abgeschnittene Ortschaften und Bauernhöfe ohne Stromversorgung waren nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes die Folgen. Der Gesamtschaden in...
01. September 2018
L P D - Die Landesgartenschau in Bad Iburg ist ein Erfolg: „Zur Halbzeit wurden 273.000 Besuche gezählt, die 500.000 werden auf jeden Fall erreicht“, sagt Landesgartenschau-Pressesprecherin Imma Schmidt.
01. September 2018
L P D - Stell dir vor, bei den Wildschweinen gäbe es Schweinepest... Landwirte in Niedersachen tun alles, damit diese Vorstellung nicht Realität wird, aber im Rahmen einer Tierseuchenübung setzen sich Veterinär- und Jagdbehörden sowie Kreisjägermeister mit dem Szenario auseinander.
01. September 2018
LPD. Nicht lamentieren, sondern zupacken und Hilfe organisieren. Frei nach diesem Motto will das Landvolk Niedersachsen zwischen Landwirten mit noch vorhandenen Futterreserven und denen in Futternot vermitteln. „Im vierten Monat mit hochsommerlichen Temperaturen und anhaltender Trockenheit sind überall in Niedersachsen verdorrte Weiden und vertrocknete Maisfelder selbst für den Laien unschwer erkennbar“, sagt Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke.
01. September 2018
L P D - Die Nerven von Niedersachsens Ackerbauern werden zurzeit über die Gebühr strapaziert: Die ungewöhnlich starke Trockenheit gepaart mit extremer Hitze und starkem Wind setzt allen Kulturen auf den Feldern erheblich zu. „Bis vor sechs Wochen haben uns die ergiebigen Niederschläge zu schaffen gemacht, die Pflanzen haben fast im Wasser gebadet, jetzt fehlt im ganzen Land Regen“, fasst Landvolkvizepräsident Ulrich Löhr zusammen.

Mehr anzeigen